Home  /  Elektrotechnik  /  KNX – Smart Home mit Visualisierung

KNX – Smart Home mit Visualisierung

Mit KNX flexibel in die Zukunft

Sobald Sie sich mit dem Thema Automatisierung Ihres Hauses oder Gewerbes beschäftigen, werden Sie ab einer bestimmten Wohn- oder Gewerbefläche nicht an KNX/Smart Home vorbeikommen.

KNX ist zum Standard der industriellen Automatisierung geworden.

Heutzutage gibt es zwar viele Möglichkeiten, wie Ihr zu Hause oder Ihr Gewerbe zu einem SmartHome wird, aber nur KNX blickt auf 20 Jahre der Anwendung und Erfahrung zurück. Das bietet Ihnen unter anderem den Vorteil, dass alte Geräte mit der heutigen Technik kompatibel sind. KNX hat sich auf dem Markt etabliert und bietet Ihnen intelligente Lösungen, in denen alle technischen Einrichtungen voll integriert sind und zentral gesteuert werden.


Besondere Vorteile von KNX:

KNX-Netze sind ein ausgeklügeltes System, das Ihren Wünschen gerecht werden wird:

  • Energieeffizient
  • Einzelraumregelung
  • Heizungsautomatisierung
  • angenehmes Raumklima
  • automatisierte Jalousien
  • hauseigene KNX Wetterstation
  • Wohnkomfort
  • Beleuchtungsautomatisierung
  • Lüftungsautomatisierung
  • Standardisiertes sowie herstellerübergreifendes System
  • Einfache Steuerung von einer Zentrale aus
  • mehr Sicherheit
  • Gebäudesicherheit

Unterschiedliche Gewerke wie:

  • Heizung
  • Belüftung
  • Klima
  • Alarmanlage
  • Jalousie bzw. Beschattungsanlagen
  • Information
  • Beleuchtung
  • Wetterstation

können damit problemlos miteinander verbunden werden und kommunizieren so über ein einheitliches Netz. Per Fernzugriff wie Handy, Smartphone, Telefon oder Internet kann damit das gesamte Haus zentral gesteuert werden.

Nachteile von KNX:

  • höhere Kosten
  • höherer Platzbedarf
  • höherer Stromverbrauch

Ganz klar sind die Anschaffungskosten durch einen erhöhten Verkabelungsbedarf gegenüber einer herkömmlichen Elektroinstallation erstmal höher. Das ist richtig. Am Ende jedoch zahlen sich die Kosten aus, da Ihnen eine KNX-Installation klare Vorteile verschafft. Eine Gebäudeautomatisierung in allen Etagen von Anfang an spart nämlich:

  • Zeit
  • Energie
  • und am Ende Kosten

Sind Sie erstmal im neuen Zuhause eingezogen und haben sich eingelebt oder Ihr Gewerbe in Betrieb genommen, kommen schnell Ideen für Änderungen. Wünschen Sie sich im Nachhinein bei der klassischen Elektroinstallation eine Änderung oder eine zusätzliche technische Funktion, stossen wir schnell an Grenzen.
Die Funktion ist dann meist gar nicht umsetzbar oder mit sehr viel Aufwand und Nachinstallation verbunden. Leitungen müssen verlegt werden und das meist im Unterputz oder im Kabelkanal. Das erfordert Nacharbeit anderer Gewerke z.B Maler und beeinträchtigt die Optik.

Nicht jedoch bei einer KNX Installation!

Hier sind die meisten Wünsche im Vergleich zur klassischen Elektroinstallation nur eine Programmierangelegenheit, was sich am Ende für Sie auszahlt.

 


Beratung:

So wie Sie selbst ist Ihr Haus oder Gewerbe etwas ganz Besonderes und damit einzigartig. Bei uns gibt es keine Pauschallösungen.

Jeder NUTZER

Jeder BEWOHNER

Jedes GEBÄUDE

verlangt andere Schwerpunkte. Diese finden wir mit Ihnen gemeinsam heraus und erstellen Ihnen eine individuelle und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte KNX-Installation mit Energieeinsparpotenzialen.

Sie bekommen von uns, angefangen bei der Planung, über die Realisierung und Umsetzung, alles aus einer Hand.

 


Hier ein paar unserer beliebten Ideen und Lösungen, die wir für unsere Kunden umgesetzt haben:

Gefahr Rauch!

Ein Rauchmelder reagiert auf Rauch und das mitten in der Nacht.
Funktion:
Die komplette Innenbeleuchtung inkl. Außenbeleuchtung schaltet sich jetzt automatisch ein. Parallel fahren alle Rollläden und Jalousien hoch.
Der Vorteil:
Überforderungen und Schock ähnliche Zustände beinträchtigen unser Denken und Handeln.
Die Helligkeit gibt Orientierung. Sie können sich schnellstmöglich von der Gefahrensituation retten und die Flucht ergreifen.

Die Alarmanalage meldet Einbruch!

Zu dem ganzen Lärm der Alarmanlage innen wie außen, schaltet sich zusätzlich die komplette Beleuchtung innen wie außen an. Das erschreckt erstmal einen Einbrecher. Die Videoüberwachung schaltet auf Dauer-Aufnahme und sendet Bilder auf Ihr Smartphone. Und dann ganz überraschend schaltet sich eine Nebelmaschine an. Der Einbrecher wird orientierungslos und versucht schnellstmöglich die Flucht zu ergreifen.

Anwesend

Sie betreten Ihr Objekt.
Betätigen im Eingang nur eine Taste z.B. „Anwesend“

Jetzt schalten sich diverse Leuchten automatisch ein, z.B.

– Flur auf 70% dimm. an
– Küche auf 50 % dimm. an
– Treppengang OG LED Stufenbeleuchtung 100% dimm. an
– Treppengang UG Wandbeleuchtung 60% dimm. an
– Alle Rollläden und Jalousien fahren hoch.
– Ihre Playlist oder Ihr Lieblingsradiosender empfängt Sie

Abwesend

Sie verlassen Ihr Objekt.
Betätigen im Ausgang nur eine Taste z.B. „Abwesend“

– Jetzt schalten sich alle Leuchten automatisch aus.
– Festgelegte Rollläden und Jalousien fahren hoch.
– Alle Stromverbraucher schalten automatisch ab. Ausnahme: Kühlschrank und Sicherheitsgeräte
– Sicherheitsgeräte schalten sich ein.

Beispiel Szene Fernsehen

Sie betätigen den Taster „TV Szene“

Folgende Funktion wird eingeschaltet:

  • Fernseher und Beamer schalten sich ein
  • Deckenlicht 50% dimm. ein
  • Wandlicht 80 % dimm. ein
  • Jalousie gegenüber Fernseher geschlossen
Urlaubssteuerung

Während des Urlaubs lassen sich Beleuchtungen und Jalousien zeitabhängig so steuern, daß ein „bewohntes Haus“ simuliert wird.

Panik-Schaltung

Panik-Schaltung:
 Angst vor ungebetenen Gästen? Mit dem Auslösen der Panik-Schaltung wird Polizei oder Rettungsdiensten ein Notfall signalisiert. Beleuchtung schaltet komplett ein.

Ein einfacher Temperatur Sensor

Ein Temperatur Sensor kann die Heizung sowie die Klimaanlage ein- oder ausschalten.
Doch bevor der Sensor ein Gerät mit hohem Verbrauch schaltet, kann derselbe Sensor auch die Rollläden oder Jalousien steuern. So werden hohe Verbraucher später eingeschaltet oder im besten Falle ist es gar nicht mehr nötig, z.B. die Klimaanlage anzusteuern.

Musik

Sie lieben Musik?

  • Dann wäre es doch super per App oder Schalter die Lieblingsmusik zu steuern.
  • Und das ganz individuell für jedes Zimmer.
  • Morgens in der Ankleide und im Bad ihr Lieblingsradiosender.
  • In der Praxis oder im Büro die selbsterstellte Playlist.
  • Im Fitnesskeller die Playlist für das Workout.
  • Und abends in der Badewanne vielleicht etwas ruhiger mit der Lounge Musik.

Der Tag wird perfekt!

Energiemanagement

Geräte mit hohem Energieverbrauch werden automatisch zu Zeiten eingeschaltet, in denen der Stromtarif günstig ist.

Status Fenster, Türen oder Tor

Beim Verlassen des Hauses oder Zubettgehen werden noch offenstehende Fenster, Tür und Tore, wie z.B. das Garagentor gemeldet.

Rolläden und Jalousien

Rollläden und Jalousien lassen sich bedarfsgetreu nach

  • Zeit
  • Dämmerung
  • Temperatur

schalten.

Heizung

Je nach Nutzung und individuellen Bedürfnissen regelt Ihre Heizung die Raumtemperatur für jeden Raum separat – in Abhängigkeit von Tageszeit und Wochenrhythmus.

Lüftung

Wichtige Grundlage jedes Niedrigenergiehauses: Je nach Bedarf und Luftqualität (CO2-Sensor) können Fenster geöffnet / geschlossen oder Lüfter geschaltet werden.

Klima

Heizung, Lüftung und Jalousien wirken über den KNX/EIB ganzheitlich & nachhaltig zusammen. Unteranderem wird ein energieoptimiertes & angenehmes Klima zum Wohlfühlen geschaffen.

Hier steht der Text

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.